Unsere gesamten Titel in der Edition Hamouda

Der Schwinsert

Annalena Carl

Günter Schmidt musste um seine Kindheit kämpfen. 1932 geboren, wuchs er im Nazi-Regime auf – als Kind liberaler Eltern und Stiefsohn eines Kommunisten. Bevor er vierzehn Jahre alt wurde, hatte er Freundschaft mit einem algerischen Kriegsgefangenen geschlossen, die Bewohner seines…

weiterlesen

Die stille Mühle

August Peters

›Die stille Mühle‹ handelt vom Leben eines Mühlknappen, der dank der Führung seines Meisters – eines überzeugten ›Nathan‹-Lesers – sich vom ›Lumpen‹ zum wohlhabenden Mühlenbesitzer entwickelt. Seine geistige Entwicklung und das Erlangen einer frommen Liebe betrachtet der ›Mühl-Franz‹ als seinen…

weiterlesen

Krieg und Frieden

Alexandra Bär & Dominik Becher (Hrsg.)

»Wie bei dem Räderwerk der Uhr, so setzt sich auch bei dem Getriebe des Krieges die einmal in Schwung gekommene Bewegung unaufhaltsam bis zu den letzten Ergebnissen fort…« (aus L. Tolstoi, Krieg und Frieden) Tolstois Meisterwerk verleiht der vorliegenden Beitragssammlung…

weiterlesen

Wegweiser für den Unterricht

Joachim Seibt

„Der Lehrer ist nicht für das Lernen verantwortlich. Aber für das Lernarrangement, sodass Schüler mit Freude lernen können.“ Joachim Seibt, selbst Lehrer und langjähriger Leiter des Studienseminars Cottbus, gibt mit diesem Buch eine erfrischend unkonventionelle und absolut praktische Anleitung für…

weiterlesen

Bar El Paraiso

Hugo Kükelhaus

Hugo Kükelhaus (1900-1984) ist bekannt geworden als Umweltdenker, als Kritiker einer Architektur, die den Menschen zum Batteriehuhn macht, als Künstler, Pädagoge und Autor von philosophischen Büchern, die den menschlichen Organismus als Grundlage von Welt-gestaltung in die Mitte rücken. Seine Erfahrungsfelder…

weiterlesen

Transsilvanien Express

Elmar Schenkel

Rumänien als Entdeckung und Überraschung: das stieß dem Autor zu, als er 2011-12 Dorfschreiber in Siebenbürgen wurde. Doch Rumänien, insbesondere Transsilvanien bleibt auch nach dieser Zeit weiterhin Elmar Schenkels Thema. Im vorliegenden Band sind frühere und spätere Reisen nach Rumänien…

weiterlesen

Levin Ludwig Schücking

Elmar Schenkel & Jürgen Ronthaler (Hrsg.)

Levin Ludwig Schücking (1878-1964) lehrte von 1925 bis 1944 Englische Literatur an der Universität Leipzig und war einer der wenigen deutschen Anglisten von Weltruf. Seine Shakespeare-Studien, seine Arbeiten zum Puritanismus und zur Geschmackssoziologie wurden nicht nur in Deutschland diskutiert. Schücking…

weiterlesen

Organ und Bewusstsein

Hugo Kükelhaus

Hugo Kükelhaus (1900-1984) – Zimmermann, Ökologe, Philosoph, Handwerker und Querdenker, dessen Kritik an einer Sinnen-feindlichen Architektur und Umwelt heute, im Zeitalter von Informationen und virtueller Realität, eine besondere Bedeutung gewonnen hat. Organ und Bewusstsein lehrt, wie die verborgenen Realitäten unserer…

weiterlesen

Schule wohin?

Alexandra Bär & Dominik Becher

Der vorliegende Band versammelt die Perspektiven dreier Reihen, die sich mit Schule und Bildung an der Universität Leipzig auseinandergesetzt haben: Das studium universale lieferte einen weitschweifenden, humanistischen Blick, die Reihe „Klassenzimmer erleben“ steuerte die konkrete Perspektive der Lehrer und Pädagogen…

weiterlesen