Unsere Titel aus dem Bereich ›Romane und Erzählungen‹

Das Schloss zu Wimmis

Luise Büchner

In ihrem Roman Das Schloss zu Wimmis erzählt die passionierte Frauenrechtlerin Luise Büchner die tragische Geschichte der Constanze von May und ihrer Schwester Mathilde. Hin- und hergerissen zwischen Sehnsüchten vom Leben als Ehefrau eines attraktiven Mannes und der einsamen Realität…

weiterlesen

Erzgebirgische Geschichten

August Peters

Umgeben von der rauen Schönheit schattiger Täler, idyllischer Wäldchen und im Wandel des 19. Jahrhunderts beinahe vergessener Dörfer tragen sich August Peters‘ Erzgebirge-Geschichten zu. Der meisterhafte Beobachter der Menschen, ihrer Nöte, Träume, Tugenden und Fehler öffnet uns in seinen Erzählungen…

weiterlesen

Der Schwinsert

Annalena Carl

Günter Schmidt musste um seine Kindheit kämpfen. 1932 geboren, wuchs er im Nazi-Regime auf – als Kind liberaler Eltern und Stiefsohn eines Kommunisten. Bevor er vierzehn Jahre alt wurde, hatte er Freundschaft mit einem algerischen Kriegsgefangenen geschlossen, die Bewohner seines…

weiterlesen

Die stille Mühle

August Peters

›Die stille Mühle‹ handelt vom Leben eines Mühlknappen, der dank der Führung seines Meisters – eines überzeugten ›Nathan‹-Lesers – sich vom ›Lumpen‹ zum wohlhabenden Mühlenbesitzer entwickelt. Seine geistige Entwicklung und das Erlangen einer frommen Liebe betrachtet der ›Mühl-Franz‹ als seinen…

weiterlesen

Bar El Paraiso

Hugo Kükelhaus

Hugo Kükelhaus (1900-1984) ist bekannt geworden als Umweltdenker, als Kritiker einer Architektur, die den Menschen zum Batteriehuhn macht, als Künstler, Pädagoge und Autor von philosophischen Büchern, die den menschlichen Organismus als Grundlage von Welt-gestaltung in die Mitte rücken. Seine Erfahrungsfelder…

weiterlesen

Transsilvanien Express

Elmar Schenkel

Rumänien als Entdeckung und Überraschung: das stieß dem Autor zu, als er 2011-12 Dorfschreiber in Siebenbürgen wurde. Doch Rumänien, insbesondere Transsilvanien bleibt auch nach dieser Zeit weiterhin Elmar Schenkels Thema. Im vorliegenden Band sind frühere und spätere Reisen nach Rumänien…

weiterlesen

Der Pianist

Åse Egeland

Eine kleine Stadt in Südnorwegen. Für das Reederehepaar Inge und Inger Lunde waren bisher ein vornehmes Zuhause, gesellschaftlicher Einfluss und gesunde Finanzen die entscheidenden Faktoren im Leben. Doch jetzt – im Alter – schauen sie auf ihr Leben zurück ……

weiterlesen

Der schmale Weg

Reza Hajatpour

Im Sommer 1974 kehrt Ramin nach mehr als siebzehn Jahren Abwesenheit in seine Heimatstadt zurück, und es vergeht kein Tag, an dem er seine Rückkehr nicht bedauert. Der Sohn einer Sängerin und Heilerin wächst ohne Vater zurückgezogen in einer kleinen…

weiterlesen

Das Gebet der Vögel

Abdeljalil Daikhi

„Das Gebet der Vögel“ präsentiert einen Zugvogel, der aus Eritrea über den Sudan nach Deutschland kam, aber im Gegensatz zu seinen zoologischen Verwandten nicht hin- und herfliegen kann, denn er kam als Asylant. Die Vogelperspektive eröffnet eine vollkommen neue Sicht…

weiterlesen