Unsere Titel aus dem Bereich ›Sach- und Fachbücher‹

Die Farben verlieren sich ineinander …

Kristina Skorniakova (Hrsg.)

Dialog bedeutet, zwei sprechen miteinander. Im Wintersemester 2011/12 haben Studierende des Herder-Instituts der Universität Leipzig im Rahmen des Seminars „Einwanderungsland Deutschland“ verschiedene Medien und Menschen auf ihre Erfahrungen mit Migration hin befragt. Sie haben sich mit Filmen beschäftigt wie „40…

weiterlesen

Britische Orientbilder

Rita Singer

Was ist eigentlich der Orient? Auf der Landkarte sucht man das Wort jedenfalls vergeblich, trotzdem gibt es orientali­sche Märchen, Musik und Mode. Aber schon bei „Chicken tikka“ und Döner Kebab wird es schwierig. Diese scheinbar simple Frage nach dem Orient…

weiterlesen

Das Feuer und die Ewigkeit

Mohamed Ben Salah

„Ich wurde der Dichter müde, der alten und der neuen: oberflächliche sind sie mir alle und seichte Meere. Sie dachten nicht genug in die Tiefe: darum sank ihr Gefühl nicht bis zu den Gründen. Etwas Wollust und etwas Langeweile: das…

weiterlesen

Orientalisches Leipzig

Fayçal Hamouda & Kristina Stock

Was hat Leipzig mit der orientalischen Welt zu tun? Auf den ersten Blick sicher nichts. Wenn man jedoch genauer hinsieht, kann man einiges entdecken: den arabischen Coffe Baum, das Stadtbad im Stil eines maurischen Hammams, Moscheen mit einem lebendigen Gemeindeleben,…

weiterlesen

Der Brief

Erich-Zeigner-Haus e.V. (Hrsg.)

Ein ermutigendes Buch. Achtzehn Jugendliche haben es möglich gemacht. Achtzehn Jugendliche aus Deutschland und Frankreich, genauer: aus Leipzig und Lyon, die sich in das Abenteuer einer Zeitreise gestürzt haben. Neugierig, gemeinsam, zweisprachig, mitfühlend, Freundschaften knüpfend. Sie sind in eine Zeit…

weiterlesen

Sprache des Rechtsextremismus

Georg Schuppener (Hrsg.)

Identitätsstiftung, Selbstdarstellung und Propaganda des Rechtsextremismus erfolgen im Wesentlichen mit sprachlichen Mitteln. Dennoch hat die Sprache des Rechtsextremismus bislang noch keine hinreichende Aufmerksamkeit gefunden. Zudem sind sprachliche Codes oftmals schwerer zu entschlüsseln als beispielsweise grafische Symbole. Aus diesen Gründen lohnt…

weiterlesen

Humanismus und Interkulturalität

Mohamed Turki

Nach dem angekündigten „Tod des Menschen“ durch den Strukturalismus im vorigen Jahrhundert und im Zuge der neuen Entwicklung in Bereichen der Genforschung und Biotechnologie, stellt sich nun die Frage nach der Sinnhaftigkeit bestimmter Wertvorstellungen und Normen, die als universal gelten….

weiterlesen

Eugenie Marlitt

Caroline Haas

Das Werk der Schriftstellerin Eugenie Marlitt und seine literaturwissenschaftliche Einordnung werden bis heute kontrovers diskutiert. Unbestritten ist allein ihr überragender Erfolg bei einem breiten Leserpublikum. Die Untersuchung geht der Frage nach, worauf dieser große Erfolg beruht und wie dieses Werk…

weiterlesen