Bildliche Rede und sinnliche Sprache

Cover Bildliche Rede und sinnliche Sprache

Das Sprachbild als rhetorisches Stilmittel ist in den letzten Jahren von der Rhetorikforschung zu Unrecht nur am Rande behandelt worden. Doch sind es im Alltag oft weniger die logischen Argumentationstechniken der klassischen Redekunst, sondern bildhafte Formulierungen, die in privaten und…

weiterlesen

Die Meeresnarbe – Eine irische Geschichte

Cover Die Meeresnarbe

„Die Meeresnarbe – Eine irische Geschichte“ ist ein Roman über das Sterben und die Suche nach dem richtigen Ort dafür, an dem, wie der französische Dichter Rimbaud schreibt, „die blühende Süße der Sterne, des Himmels und der übrigen Welt herniedersteigt…

weiterlesen

Spuren germanischer Mythologie in der deutschen Sprache

Noch heute finden sich Spuren germanischer Mythologie in der deutschen Sprache. Dies gilt sowohl für die Namen der Wochentage als auch für einige Orts- und Personennamen. Selbst in Sprichwörtern und Redewendungen lassen sich Nachwirkungen der ermanischen Mythologie nachweisen. Das vorliegende…

weiterlesen

Halbmond und Sonne

Cover Halbmond und Sonne

Jerusalem 2002. Die sechzehnjährige Nicola Riemer wird zusammen mit ihrem Vater, dem Archäologen Professor Udo Riemer, zu einer islamischen Hochzeit eingeladen. Nicola kommt nicht über den Tod der Mutter hinweg und wünscht sich jemanden, dem sie sich anvertrauen kann. Von…

weiterlesen

Tashi und die Naturgeister

Cover Tashi und die Naturgeister

Das Mädchen Tashi lebt mit ihrer kleinen Familie in einem Zeltlager im fruchtbaren Tal des Flusses Yalung in Tibet. Sie liebt ihre Mutter Kelsang und ihre Großmutter Nyima. Und da sind noch ihre besten Freunde – die Schafe, die sie…

weiterlesen

Der Staudamm

Cover Der Staudamm

Das Experiment Ghailans stellt, meines Erachtens, keineswegs eine nichtige Lebenserfahrung dar, die sich in Absurdes verkehrt. Auch sind seine Anstrengungen nicht die eines Lebenden, dessen Bemühungen bar jeglicher Weisheit und Finalität bleiben. Wozu ich eigentlich Ghailan und Maimuna bringen wollte…

weiterlesen

Die Geheimnisse meines Meisters Hieronymus Bosch

Cover Hieronymus Bosch

Kwinten van der Weyden, Sohn eines Schusters in Gent, entdeckt durch Jan van Eycks Genter Altarbild „Lamm Gottes“ seine Liebe zur altniederländischen Tafelmalerei und lässt sich nach den strengen Regeln der Malerzunft von seinem Onkel Petronius ausbilden. Als sein Vater…

weiterlesen